Logo

Klettern und Behinderung - ein Widerspruch?

Klettern, bei dieser Sportart denkt man an durchtrainierte junge Menschen, die keine Herausforderung scheuen. Ein Besuch in der Kletterhalle macht aber schnell deutlich, dass nicht nur Leistungssportler versuchen eine senkrechte Strecke von A nach B zu bewältigen. Auch Ältere sieht man, oder Kletterer mit ein paar Kilos zuviel auf den Rippen - und auch Menschen mit Behinderung.

Kletterschuh mit Krücke

All die Eigenschaften, die einen guten Kletterer ausmachen,

sind einem behinderten Menschen nicht fremd. Klettern und Behinderung ist erwiesenermaßen kein Widerspruch.

Wegsuche am Fels

"Wer etwas will, findet Wege.
Wer etwas nicht will, findet Ausreden."

Klettern mit Handicap

Die Erfolgsidee ist, das Positive des Kletterns zu nutzen. Körpergefühl, Koordination, Gleichgewicht und Kraft ebenso wie Erfolgserlebnisse, Überwindung, Vertrauen, Selbstvertrauen und Selbsteinschätzung. Das sind Eigenschaften die wohl in kaum einer Sportart so intensiv gebraucht und trainiert werden. Egal ob an der Kletterwand, der Boulderwand oder der Therapiewand, der Trainingseffekt ist enorm groß.

Als Kletterer bin ich alleine mit meiner Aufgabe an der Wand, habe aber einen Partner, dem ich vertraue und der mich am Seil absichert. Somit kann ich mich voll und ganz auf meinen Weg konzentrieren und meine Gedanken fokusieren.

Klettern erfordert Voraussetzungen

Einfach schnell in die Kletterhalle fahren geht für einen "Kletterneuling" nicht. Zum Klettern gehören immer mindestens zwei Personen. Davon muß eine ein Seil einhängen und die andere den Vorsteiger stets korrekt sichern können. Nur wenn diese Voraussetzung gegeben ist, kann der Kletterspaß beginnen. Sichern und Vorsteigen lernt man in einem Kurs unter qualifizierter Anleitung.

Schnupperklettern / Kurse

Mehrere Sektionen des Deutschen Alpenverein bieten einen Schnupperkurs "Klettern mit Handicap" an. Zu diesem Kurs kann sich der behinderte Kletterer mit Partner oder auch alleine anmelden. Umfang und Preis der Kurse sind von Sektion zu Sektion etwas verschieden. Oftmals gewähren die Hallenbetreiber bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises Preisnachlässe.

Falls sie in München oder Pfaffenhofen an einem Schnupperkurs teilnehmen möchten, können Sie sich gerne direkt über das Kontaktformular an mich wenden. In Pfaffenhofen besteht zudem die Möglichkeit, einen Schnupperkurs ausserhalb der regulären Hallenöffnungszeiten durchzuführen.

Therapeutisches Klettern

Bei manchen Behinderungen ist es notwendig dass zwei oder drei betreuende Helfer dabei sind. Das ist in der Kletterhalle im Rahmen des Angebots "Klettern mit Handicap" nicht möglich. Es gibt sehr viele physiotherapeutische Einrichtungen die eine Kletterwand aufgestellt haben. Dort kann ein Therapeut sehr speziell auf seinen Patienten eingehen.